Haarschneider für den privaten Gebrauch

In der heutigen Zeit werden Haarschneidemaschinen immer häufiger auch von privaten Personen genutzt und nicht mehr nur in Friseursalons. Gerade Männer, die sich die Kosten beim Friseur einfach mal sparen möchten greifen oftmals auf ein solches Gerät zurück. Dies ist eine sehr gute Rechnung, da es gute Geräte bereits ab circa 20 € gibt.
Viele Aufsätze im Set

Die meisten Haarschneider bringen dazu schon viele Aufsätze von unterschiedlicher Haarlänge mit sich. Natürlich gibt es für die Profimaschinen auch gleich Aufsätze, die sich für die Nasenhaare, oder Haare in den Ohren eignen. Damit der Inhaber jedoch lange Freude an der Maschine hat sollte diese nach jedem Einsatz gereinigt werden.

Wer ein wenig Geld investiert, bekommt das Reinigungsset direkt mit zur Maschine. Dabei handelt es sich oft um eine kleinere Bürste, oder aber um einen Pinsel, der sehr feine Haare hat.Die Reinigung an sich ist sehr einfach, es wird einfach der Aufsatz abgenommen und alle Haare, die sich dort noch befinden, gerade um den Scherkopf herum, werden mit dem Pinsel, oder der Bürste ordentlich entfernt. Männer kennen dieses Vorgehen bereits vom elektrischen Rasieren, hier ist es nichts anderes. Das hinzunehmen von Wasser sollte nur dann versucht werden, wenn es auch so in der Bedienungsanleitung steht. Doch oft sind die Haarschneider nicht dafür geeignet.
Keine Wartung für Haarschneidemaschinen

In der Werbung heißt es immer, das Haarschneidemaschinen keine Wartungen brauchen. Natürlich ist das richtig, doch kann es in jedem Falle nicht schaden, den Scherkopf zwischendurch zu ölen. Ist dieses Öl nicht im Lieferumfang enthalten, kann es separat in jedem Handel gekauft werden. Diese Pflege muss jedoch nicht nach jeder Nutzung durchgeführt werden. Alle sechs Monate sollte es reichen, diese Pflegeprozedur durchzuführen.
 

more ...